Thorgerd Mittenzwey

Thorgerd Mittenzwey

Sozialpädagoge 58, Ich mache mit, weil ich möchte, dass Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten müssen, bei uns wohlwollend und wertschätzend empfangen werden und nicht auf Ablehnung und Misstrauen treffen sollen. Wenn niemand mehr dem Anderen traut, dann haben wir uns unsere Zukunft selbst verbaut!

Annette Hilbert

Annette Hilbert

Ethnologin 34, Ich mache mit, weil ich das Elend liberianischer und sierra lonischer Flüchtlinge in Afrika miterlebt habe. Und weil Deutschland in seiner Geschichte auch einmal für große Flüchtlingsströme verantwortlich war und viele Deutsche dankbar waren, wenn sie irgendwo in der Welt einen Platz fanden, wo sie leben konnten.

Burkart Beilfuß

Burkart Beilfuß

Beamter i.R. 69, Ich mache mit, weil die Aufnahme von Flüchtlingen eine christliche und in Deutschland auch historisch begründete Verpflichtung ist, deren Erfüllung unsere Gesellschaft bereichert.

Jakob Hackenberg

Jakob Hackenberg

Taten sagen mehr als Worte.

Georg Klein

Georg Klein

Krankenpfleger 57, Ich mache mit, weil ich selbst schon so oft Gastfreundschaft erlebt habe und jetzt die Chance habe sie zurückzugeben. Welcome to Bonn

Florian Ningelgen

Florian Ningelgen

Student 21, Behandel jeden Menschen so, wie du selber behandelt werden möchtest!

Josefine Wegfahrt

Josefine Wegfahrt

Studentin 25, Ich mache mit, weil wir voneinander lernen können.

Kaya Richter

Kaya Richter

Studentin 23, Ich mache mit!

Julia Bogner-Dannbeck

Julia Bogner-Dannbeck

Veranstaltungsmeisterin Beleuchtung, Pädagog. Ergänzungskraft 42, Wir, die wir im Paradies leben, haben alle, egal wie wenig, mehr als genug zum Teilen.

Walter Seiwert

Walter Seiwert

Bankkaufmann 61, Ja, ich helfe gerne, weil es meine Pflicht ist, denen zu helfen, die es am notwendisgsten haben.

Bonnprint

Bonnprint

Bonnprint druckt die Flyer für unsere Freizeitprogramme – kostenlos!

Christina Schmitz

Christina Schmitz

Erzieherin in der jugendhilfe 21, Miteinander leben bedeutet, sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen.

Daniel Breitfelder

Daniel Breitfelder

Schauspieler 34, Nicht nur quatschen. Da sein *

Karola von Düren

Karola von Düren

Coach 62, Ich mache mit! Mitgefühl verändert die Welt. Nichts tuen, ist keine Option.

Inge Oehmichen

Inge Oehmichen

Schriftstellerin , Ich mache mit, weil ich Verständigung, Toleranz und Mut für lebensnotwendig halte und in meinen Lesungen, mit meinen Büchern und Gedichtkunst-Bildern für Gewaltvermeidung, Freundschaft und Migration eintrete. Tage des Zorns Wenn Wenige viel und Viele wenig haben, ist die Zeit gekommen, die Ruhe zu begraben, die Wut zu teilen, die Stimme zu heben, den Anstand zu fordern, zu siegen über das, was Würde nimmt.”

Lisa Feigen

Lisa Feigen

Studentin 21, Flüchtlinge haben genug mitgemacht und sollten so gut wie möglich von uns unterstützt werden.

Uwe Scheler

Uwe Scheler

Hochschuhllehrer in Ruhe , Habe Zeit und Lust mich als Pate zu engagieren

Reinhard Griep

Reinhard Griep

Bildungsstättenleiter 51, Ich mache mit, weil die Kampagne eine Möglichkeit ist, unsere Verantwortung für die vielen Flüchtlinge weltweit konkret werden zu lassen.

Kristina Wiebel

Kristina Wiebel

Ich mißbillige, was du sagst, aber bis in den Tod werde ich dein Recht verteidigen es zu sagen.

Sarah Brand

Sarah Brand

Sonderpädagogin 28, “Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen”

Carolin Rickers

Carolin Rickers

Sportmanagerin 40, Ich mache mit!

Dr. Hansjörg Vehreschild

Dr. Hansjörg Vehreschild

Arzt 63, Ich mache mit, weil save me eine Möglichkeit ist, ein Fenster in der Festung Europa zu öffnen.

Saloua Mohammed

Saloua Mohammed

Menschenrechtlerin 28, Ich mache mit, weil jeder Mensch auf dieser Welt seinen Platz haben soll und muss. Darum auch in unserer Bundesrepublik.