Andrea Instone

Andrea Instone

Mutter, Hausfrau, Bloggerin 47, Es sollte für uns alle eine Selbstverständlichkeit sein, zu helfen und zu zeigen, wozu Demokratie, Freiheit und Erfahrung aus der Geschichte nutze sind.

Ilham Elabdaoui

Ilham Elabdaoui

Studentin 18, “Heimat ist da wo ich mich wohl fühle, wo ich sein kann, wie ich bin.”

Özer Arslan

Özer Arslan

Rechtsanwalt 39, Ich mache mit, weil Helfen ein Gebot der Menschlichkeit ist.

Jamila Rottmann

Jamila Rottmann

Studentin 24, Wir machen unter lauter Stress viel zu oft die Augen zu und schauen weg, anstatt mit zu helfen. Dabei sind wir alle egal welcher Herkunft, Religion, Lebensgeschichte oder Geschlecht, auf der Suche danach ein friedliches Leben zu führen und so wie wir sind akzeptiert zu werden. Wenn wir alle weniger wegsehen und uns für die Würde aller Menschen einsetzen, indem wir unsere Gedanken teilen und in kleinen Schritten gehen, können unglaubliche Dinge geschehen. Wir haben alle viel mehr zu geben, als wir oft denken. Wir müssen nur an uns glauben und an das was in jedem Einzelnen wertvolles steckt. Ich möchte gerne helfen.

Burkhard Petin

Burkhard Petin

Ich mache mit!

Kathleen Battke

Kathleen Battke

Autorin, Mentorin, Kommunikations-beraterin 52, Ich mache mit, weil ich mich mit unse-rem Unternehmen “Zukunftspioniere” für gesellschaftliche Gastfreundschaft, internationale Verständigung und Herzensbildung von Mensch zu Mensch engagiere. Dazu passt diese Kampagne perfekt!

Anatol Koch

Anatol Koch

Referent 33, Ich mache mit, weil die Zukunft von menschlichen Schicksalen nicht an Landesgrenzen enden darf!

Stephen Schröder

Stephen Schröder

Archivar und Historiker, 44,

Ich mache mit, weil nach wie vor gilt und richtig ist: “Refugees are welcome here!”
Katharina Schneider

Katharina Schneider

Lehrerin für Förderschulen 30, Ich mache mit!

Melanie Alessandra Moog

Melanie Alessandra Moog

Studentin 26, Mitmachen, damit Menschen menschlicher werden!

Lisa-Marie Fox

Lisa-Marie Fox

in der ausbildung zur informationstechnischen assistentin in gam 17, Ich mache mit!

Hans Peter Schoenenberg

Hans Peter Schoenenberg

41, Ich mache mit, weil ich glaube, dass diese Kampagne etwas bewegen kann und wir so Flüchtlingen aus aller Welt helfen können.

Elisabeth Arzberger

Elisabeth Arzberger

Psychologin 27, Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.

Ingrid Haas

Ingrid Haas

Referentin 62, Wir wollen Flüchtlingen helfen

Noushin Shojaei

Noushin Shojaei

Angestellte 55, Ich mache mit, weil es mein Interesse ist, die Gemeinsamkeit aller Menschen weltweit, gerade in Krisenzeiten, erfahrbar zu machen.

Paul Schäfer

Paul Schäfer

Bundestagsabgeordneter 60, Weil ich als Friedenspolitiker weiß, wie viele Menschen durch Krieg, Bürgerkrieg und brutale Gewalt in die Flucht geschlagen werden, bin ich für eine großzügige und verlässliche Aufnahme von Flüchtlingen in unserem Land.

Newsletter2Go

Newsletter2Go

Newsletter2Go stellt uns in 2016 die Basis für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos zur Verfügung.

Marion Rösner

Marion Rösner

Heilerziehungspflegerin 33, Jeder Mensch, vor allem Kinder, sollen angstfrei leben dürfen. Wir müssen anfangen hinzusehen und uns vorstellen, wie es wäre, wenn wir auf der Flucht wären. Nur weil es uns gut geht, haben wir nicht das Recht über andere zu urteilen.

Michael Faber

Michael Faber

Doktorand 27, Ich mache mit, weil die Solidarität mit Flüchtlingen ein Gebot der Humanität ist!

Melanie Franz

Melanie Franz

Klinischer Monitor 26, Weil es darum geht gerne zu leben und Wärme zu geben.

Stephanie Laß

Stephanie Laß

Angestellte 34, Es gibt zu viele Flüchtlinge, sagen die Menschen. Es gibt zu wenig Menschen, sagen die Flüchtlinge.

Caritasverband für die Stadt Bonn

Caritasverband für die Stadt Bonn

Der Caritasverband für die Stadt Bonn gehört zu den Organisationen, welche 2009 die Bonner save me – Kampagne gegründet haben. Seither arbeiten wir gut zusammen.