„Danke für dieses fantastische Match!“

Nach zwei Jahren im Mentorenprogramm resümiert Sandra Laubmann (34) die Erfahrung, sagt Tschüß und Danke:

Vor 2 Jahren haben Mehrak (41) und ich uns das erste Mal im save me-Büro getroffen und seitdem ist viel passiert! Mehrak und ihre Familie sind damals gerade von Bergneustadt nach Bonn gezogen, da Mehraks Mann in Bonn einen Job gefunden hatte.

Primäres Ziel war es, Mehraks Deutschkenntnisse zu verbessern, vor allem das Sprechen fiel ihr damals sehr schwer. In der Zwischenzeit hat sie erfolgreich den B1+-Kurs, ein Praktikum an einer Gesamtschule und ein Praktikum in der Uniklinik absolviert. Sie konnte auch Kontakte zur AWO in Friesdorf knüpfen, wo sie in den Ferien aushilft und in Gesprächen an ihrem Deutsch arbeitet. Im Moment nimmt sie am B2+-Kurs teil und ihr Deutsch hat große Fortschritte gemacht. Ich hoffe, dass sie ihn besteht und im nächsten Sommer einen Job oder Ausbildungsplatz findet.

Mehraks Mann hat kürzlich einen neuen Job bei Bornheim gefunden, der ihm sehr gut gefällt, vor allem weil er dort keine Schichtarbeit mehr machen muss. Mehraks Sohn (15) ist in der Schule und im Fußballverein sehr gut integriert. Insgesamt geht es der Familie sehr gut!

Den offiziellen Rahmen der Mentorenschaft benötigen wir nicht mehr. Deshalb trete ich erst mal als save me-Mentorin ab.

Ich werde mich mit Mehrak auch weiterhin regelmäßig treffen und sie unterstützen. Nach zwei Jahren kann ich sagen, dass aus der Mentorenschaft eine Freundschaft geworden ist. Nadja hatte damals bei der Auswahl also ein gutes Gespür. Die Mentorenschaft ist eine tolle Bereicherung und eröffnet neue Perspektiven. Auch mein Freundes- und Bekanntenkreis zeigte sich immer sehr offen und interessiert – die meisten Leute haben im Alltag ja wirklich kaum Begegnungen mit Flüchtlingen.

Deshalb bin ich mehr denn je überzeugt, dass eine Mentorenschaft die Integration wirklich erleichtert, beide Seiten vom Austausch extrem profitieren und viele Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden können.

An dieser Stelle sage ich nochmal DANKE für dieses fantastische Match! Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg bei eurer erstklassigen Arbeit. Weiter so!

(Februar 2019)