Forderungen der Flüchtlingshilfe Bonn

Forderungen der Flüchtlingshilfe Bonn
In ihrer praktischen Arbeit mit Geflüchteten, in persönlichen Begegnungen und in der Begleitung hat die Flüchtlingshilfe Bonn in den letzten Jahren viele, sehr viele Erfahrungen sammeln können. Auch die, dass der  Bund, die Länder oder die Kommunen das Ankommen und die Integration häufig unnötig schwer machen. Diese Behinderungen, die oft genug die Menschenwürde berühren und die Rechte der Geflüch...

Unser Redebeitrag bei der SEEBRÜCKE-Demo am 5. Juli

Unser Redebeitrag bei der SEEBRÜCKE-Demo am 5. Juli
Die Flüchtlingshilfe Bonn e.V. war bei der SEEBRÜCKE-Demo in Bonn am 5. Juli 2019 dabei, mit Teilnehmern und einem Redebeitrag: Unsere Vorstandsvorsitzende Sabine Kaldorf forderte sichere Fluchtwege sowie bessere Rahmenbedingungen für die Integration und lud zu unserem Mentor*innenprogramm ein.   Der Redebeitrag von Sabine Kaldorf in voller Länge: Was kann ich als einzelner tun gegen...

30/10 – Doppeljubiläum

30/10 – Doppeljubiläum
30 Jahre Flüchtlingshilfe Bonn e.V. / 10 Jahre save me Bonn Am 15. Juni 2019 feierten die Flüchtlingshilfe Bonn e.V. und ihre Kampagne save me Bonn ihr 30- bzw. 10-jähriges Bestehen mit einem großen bunten Fest. Über 100 Gäste folgten der Einladung und erlebten ein ebenso informatives wie unterhaltsames Programm. Nach Grußworten von Minister Dr. Joachim Stamp, Bürgermeister Reinhard Limbach u...

Neuer Name, neues Logo

Neuer Name, neues Logo
Dieselbe altbewährte engagierte Arbeit Nachdem wir mit der Bonner save me-Kampagne in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag feiern durften, verabschieden wir uns nun von diesem Namen und dem zugehörigen Logo. Beides entstammte der bundesweiten save me-Kampagne und beides hatte im Rahmen der politischen Kampagne, in der es in erster Linie um die Etablierung des Resettlement-Programms des UNHCR in Deuts...

24. Mai – Tag der Nachbarn

24. Mai – Tag der Nachbarn
Am 24. Mai ist Tag der Nachbarn - ein Tag für mehr Gemeinschaft! Die ganze Geschichte von Diana, Hifaroun und Shiar können Sie hier lesen. save me Bonn vermittelt seit 2011 ehrenamtliche Mentorenschaften zwischen alten und neuen Bonnern. Weitere Tandemportraits und mehr Informationen zu unserem Mentorenprogramm finden Sie hier.  

Interview mit Sabine Kaldorf im Radio

Interview mit Sabine Kaldorf im Radio
Welche Rolle spielt das Ehrenamt bei der Integration? Welche Verbesserungen wünschen Sie sich, damit Integration gelingen kann? - Antworten auf diese Fragen sammelte Mohamad Khabbaze von LoCom beim Neujahrsempfang von Oberbürgermeister und Integrationsrat der Stadt Bonn. Dabei sprach er auch mit unserer Vorstandsvorsitzenden Sabine Kaldorf. Das Gespräch können Sie hier nachhören. &nb...

Herzlich willkommen, Laura Müller!

Herzlich willkommen, Laura Müller!
Wir begrüßen Laura Müller als neue Praktikantin bei save me Bonn. Laura ist 21 Jahre alt und studiert im dritten Semester Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach. Die Semesterferien möchte sie dazu nutzen, sich in der Flüchtlingshilfe zu engagieren. Sie wird Nadja und Jana bei den anfallenden Aufgaben unterstützen und insbesondere an den Vorbereitungen für den komm...

save me Bonn im Interview mit Studio Eins

save me Bonn im Interview mit Studio Eins
Wie sieht die Arbeit von save me Bonn überhaupt aus und wie kann man sich dort engagieren? Diesen Fragen hat sich Koordinatorin Nadja Müller de Ossio im Rahmen eines Interviews mit Malak Abdo vom Bürgerradio Studio Eins gestellt. Im Zuge des Radiomagazins „Hier und Jetzt“ hat Nadja über das Mentorenprogramm und das diesjährige Jubiläum – 30 Jahre Flüchtlingshilfe Bonn e.V.und zehn Jahre save me Bo...

save me feiert Weihnachten – typisch deutsch und trotzdem anders

save me feiert Weihnachten – typisch deutsch und trotzdem anders
Am 18. Dezember lud die Flüchtlingshilfe Bonn e.V. / save me Bonn zur jährlichen Weihnachtsfeier ein. Insgesamt kamen ca. 80 alte und neue Bonner*innen zusammen, um gemeinsam das Jahr Revue passieren zu lassen und vor Weihnachten noch einmal gemütlich beisammen zu sitzen. Die meisten Gäste waren teils langjährige Bekannte aus dem Mentoren- und Freizeitprogramm, aber es gab auch einige Gäste, die z...

Freizeitprogramm zu Besuch in der Synagoge

Freizeitprogramm zu Besuch in der Synagoge
"Das direkte Gespräch ist der beste Weg, um nachzufragen und Vorurteile abzubauen“ begründet Organisator Alaa Alhlwany seine Idee. Um mehr über das Judentum zu erfahren, haben sich am Montag, 10. Dezember, rund 20 Frauen und Männer aus Bonn, Syrien, dem Irak und Litauen zusammengefunden. Ein kurzes Summen, schon öffnet sich die schwere dunkelbraune Tür der Synagoge. In einem warmen und hell...